SanaKuKa Februar war Jubiläums-Generalprobe!

 

Die SanaKuKa Februar übte im kleinen Rahmen für die SanaKuKa März. Fünf Teilnehmer*innen radelten bei milden Temperaturen ins Café „Plauderei“ und dabei stellte sich raus, das Elso 10-jähriges Jubiläum in der Liegeradgruppe hatte. Diese Generalprobe war beschaulich. Kultureller Höhepunkt war eine Führung geleitet von Karin aus Wiefelstede durch das Repair-Café „Bad Zwischenahn“.

 

Dann warten wir mal ab, wer im März alles 20-jähriges Jubiläum feiert! Wer von euch ist bei der Feier dabei? Wir rechnen mit reger Beteiligung!

 

Sektpause eiskalt in Etzhorn!
Sektpause eiskalt in Etzhorn!

SanaKuKa Januar

 

Bei leckerem Kaffee und Kuchen konnten wir den leichten Schneefall aus dem Café am Flötenteich beobachten. Und alle waren zufrieden mit der ersten Tour 2024. Vier der sieben Teilnehmer*innen hatten 2024 bis dato sogar an allen Veranstaltungen der Liegeradgruppe Oldenburg teilgenommen. Was für ein super Schnitt!

 

Was bot die SanaKuKa Januar noch? Zuerst ging es an die Hunte, und zwar dorthin, wo der Uferbereich betreten werden durfte. Und nicht das Hochwasser schreckte unseren Tourenleiter ab von einer Pause mit Wasserblick, sondern der kalte Ostwind. So ging es mit respektvollem Abstand vom Großen zum Kleinen Bornhorster See nach Etzhorn. Hier war ein guter Ort für eine Sektpause, um auf das Jahr 2024 anzustoßen und eine Runde Cross-Boccia zu spielen. Am Ende freuten sich alle, das Team Grün gewonnen hat, denn so konnten wir zum Café am Flötenteich radeln und die beiden anwesenden Konditor*innen führten uns dort durch das Tortenprogramm.

 

Wir freuen uns schon alle auf die SanaKuKa Februar und viele Fahrradkilometer bis dahin, um die aufgenommenen Kalorien bis dahin verarbeitet zu haben und Platz für etwas Neues zu schaffen.